GO

 

 

Die Schmiedefelder Bibliothek wurde erstmals Anfang 1950 erwähnt und hatte zu dieser Zeit einen Bestand von 600 Büchern. 5 Jahre später waren es bereits ca. 1200 Bücher und es gab 3600 Entleihungen jährlich. Anfang 1970 waren es über 10000 Entleihungen im Jahr, die Hälfte davon Kinderbücher.

2005 musste die Bibliothek umziehen und wurde mit Hilfe von ABM-Kräften im jetzigen Gemeindehaus untergebracht. Zu dieser Zeit umfasste der Bestand 2500 Medien, es gab ca. 1800 Entleihungen pro Jahr,

Durch die Eingemeindung in die Kreisstadt Saalfeld am 01.01.2019 wurde die Gemeindebibliothek Schmiedefeld zu einer Zweigstelle der Stadt- und Kreisbibliothek.
2020 umfasste der Bestand 5000 Medien und es konnten ca. 900 Entleihungen verzeichnet werden.

Seit 2009 kümmern sich Heidrun Stahl und Gerlinde Enthaler ehrenamtlich um die Schmiedefelder Bibliothek.

Die Bibliothek hat immer mittwochs von 16 bis 18 Uhr geöffnet.